NEWS

Danke für über 20.000 Unterschriften.

Bei der ersten Bekanntgabe vom 21.02.16, 12.oo Uhr am Marktplatz Illertissen, hatten wir 19.928 eingepflegte Unterschriften. Es kommen immer noch welche hinterher.

Wichtig zu wissen:

  • Die Ausgabe von Unterschriftsformularen wurde nun eingestellt.
  • Die Unterschriftenrückgabe kann immer noch erfolgen und ist derzeit auch nicht an ein Enddatum geknüpft.
  • Es kommt auf, ob der Bürgerentscheid nun beantragt werden muss oder ob sich dies vermeiden lässt.
  • Jede Unterschrift die noch eingeht wird von uns auch noch erfasst.
  • Ab jetzt können Unterschriftslisten bei der Firma Karger im Büro (normale Öffnungszeiten) abgeben werden.
  • Die Sprechstunde findet nun nichtmehr statt.

P.S. Die News-Einträge werden verfasst von: Wolfgang Karger

  • Home
  • News
  • News
  • 03.02.2016 / Infoveranstaltung NU

03.02.2016 / Infoveranstaltung NU

Ähnlich wie am Montag, und doch ganz anders. Wir haben plötzlich ganz viele PowerPoint Folien gesehen. Passend zum Klinikthema, und am Schluss auch zu unserer Geburtshilfestation. Immer noch in Neu-Ulm angesiedelt, das war aber am Montag schon so.

Neu war auch, dass die Einleitung nun 1 ¼ Stunden dauert und die Podiumsdiskussion eine 3/4 Stunde. Unterschied: Das Podium besteht (fast) ausschließlich aus Illertissen-Schließern. Also ein Monolog über zwei Stunden. Dann, klar, durften auch wir fragen. Nur fragen. Bis auf einen, der durfte 6-7 Minuten einen ambitionierten Monolog halten, warum Illertissen so schlecht ist. Der Anästhesist aus Neu-Ulm hat diesmal die Rolle des „Bad Guy“ förmlich an sich gerissen. Ich habe ihn draußen nochmal getroffen, er hat mir Angst gemacht. „Wollen Sie noch Kinder kriegen?“, fragt er mich „ja, nee, bin eigentlich fertig, aber danke…“ und wenn, dann würd ich auch die nächsten drei in Illertissen bekommen wollen. Er wirft mir viele Fachausdrücke an den Kopf, echt aggressiv. Verheddert sich bei einer simplen break-even-Betrachtung. Auch, dass Illertissen und Neu-Ulm das gleiche Spektrum anbieten können, und beide Risikogeburten ablehnen… keine Chance, beratungsresistent. Ich geh dann mal zum Auto…